Sun Flower Warriors - A Quest for Selfsufficiency

Dank einer großzügigen Spende der Ärztin Dr. Alexandra von Kühlmann (LVF-Gründungsmitglied) konnte im Juni 2003 das erste organische Sonnenblumen Feld im Pine Ridge Reservat angebaut werden. Verantwortlicher Partner vor Ort ist der Lakota Wendell Yellow Bull, der zusammen mit seiner Familie und seinem Freund Alvin Pipe on Head das Projekt betreuen wird. Als Testfeld wurden vorerst 4000 qm ( 1 acre) auf dem Yellow Bull Land bepflanzt.


Wendell Yellow Bull und Alvin Pipe on Head zählten zu den ersten College Studenten, welche an dem Studienlehrgang Organic Gardening(1991 bis 1999) im Reservat teilgenommen und diesen auch erfolgreich mit einem AA Degree in Organic Gardening damals abgeschlossen hatten. Unter der Leitung von Prof. Weltzien und Dr. Baumgart fand dieses Ausstauschprojekt zwischen der Universität Bonn und dem Lakota College, über viele Jahre im Reservat statt. Dr. Baumgart hat sowohl per Telefon, als auch mit umfangreichen Unterlagen das Sonnenblumen Projekt im Juni unterstützt.


Wendell Yellow Bull und Alvin Pipe on Head nutzen ihr Wissen und legen jährlich organische Gärten im Reservat an. Das Sonnenblumen Projekt wird von ihnen A Quest for Selfsufficiency genannt, ermöglicht es ihnen doch einen legalen Weg der Selbstversorgung. Im Gegensatz zu den Hanffeldern kann die DEA nicht mehr mit schwerbewaffneten FBI Agenten gegen dieses Vorhaben vorgehen.



LVF finanzierte bislang die Saat, den Zaun, diverse Gartengeräte, Pumpe, Motor und Container für das notwendige Bewässerungssystem, sowie biolog. Schädlingsbekämpfungsmittel.


Zum Start wurden 120 Pfund Sonnenblumen Saat gekauft. Der zu erwartende Ertrag wird auf ca. 1500 Pfund geschätzt, vorrausgesetzt es sind keine extremen Wetter-verhältnisse zu erwarten.


Ein Teil der Ernte wird als Saatgut für die Projekterweiterung im nächsten Jahr verwendet. Richard Sherman und das damit verbundene Projekt Native American Productline wird nach der Ernte einen Großteil der Saat kaufen, um wiederum daraus biolog. Sonnenblumen Öl zu pressen. Ein Teil des Öls wird gratis an Diabetes Kranke verteilt ( LVF Projekt Diabetes Prävention), der Rest wird im Reservat und an Naturkostläden umliegender Gemeinden und Städte verkauft, um damit auch Erlöse zu erzielen. Der Rest der Saat wird von Wendell Yellow Bull ebenfalls an umliegende Naturkostläden angeboten werden, die bereits jetzt Interesse angesagt haben. Bislang wird organisches Saatgut größtenteils von Großhändlern und Farmen aus Kalifornien bezogen.


Wendell Yellow Bull führt genau Buch und dokumentiert exakt in Wort und Bild den Verlauf des Projekts. Wir wünschen unseren Lakota Freunden eine ertragreiche Ernte im Herbst. Sie wird wegweisend sein für viele Indianer, dass es doch immer wieder Wege gibt, zur Selbstversorgung und zum Wohle der Gemeinschaft. Mit dem Ausstreuen der Sonnenblumen Saat wurde wieder einmal Hoffnung gesät.



<< zurück





posmedia internetagentur | log7.de